HOME / DESIGNER / INDUSTRIERELIKT

industrierelikt

industrierelikt Kunstdesignshop -Tragebild Rucksack X mit Holzboden Holzgriffen Recycling Unikat_unisex
Industrierelikt-KunstdesignShop
industrierelikt - KunstDesignShop -Tragebild Tasche groß L mit Holzboden Holzgriffen Recycling Unikat_Herren

LEBEN

industrierelikt Kunstdesignshop -Tragebild Rucksack X mit Holzboden Holzgriffen Recycling Unikat_unisex

Seit März 2016 sind wir, Karen Häcker und Michel Treiber, zusammen das Startup-Label industrierelikt und verkaufen seit 2018 unsere Unikate. Karen hat einen Abschluss als Produkt-Designerin der Bauhaus-Universität Weimar. Michel hat Umweltwissenschaften in Norwich und Oslo studiert sowie einen Master of Business Administration in Paris abgeschlossen.

Täglich ist es unser Antrieb, weiter Ausschussmaterial zu verarbeiten, neue und unterschiedliche Wege einzuschlagen. Wir finden es spannend, neue Wege zu finden, wertvolle Ressourcen vor der Verschwendung der Industrie zu retten und daraus Neues zu entwerfen.

Wir haben selbst unsere Lieblingsstücke und tragen sie eigentlich täglich. So sehen wir auch im Gebrauch, was verändert werden könnte und lieben es, uns mit unseren Taschen und Schmuck zu umgeben.

DENKEN

Industrierelikt-KunstdesignShop

Die Idee, Taschen aus Resttextilien zu nähen, ist weit älter als industrierelikt. Schon als Schülerin ging Karen auf Schrottplätze und schnitt Sitzpolster aus Autos. Daraus fertigte sie Taschen und verkaufte sie als Unikate an Freunde und in verschiedenen Läden.

Wegen strengeren Vorschriften war es später nicht mehr möglich, die Stoffe aus den Schrottautos heraus-zuschneiden. Stattdessen werden die Materialien mit entsorgt. Mit ihrer Abschlussarbeit widmete sie sich erstmals der „Ressource Industrieabfall“. Materialien, die bereits während der Produktion für die Entsorgung aussortiert werden.

Jede unserer Taschen ist ein elegantes, umweltbewusstes und fair produziertes Unikat – für Frau und Mann: hergestellt in unserer Manufaktur aus dem Ausschuss der Industrie. Wertvolle Furnierhölzer und robuste Textilien prägen die zeitlose Formsprache mit Wiedererkennungswert. Die Kombi-nation von Holz und Textil sorgt für einen festen Stand und schützt den Inhalt vor Stößen und Wetter. Zudem sind die Taschen schmutzabweisend und einfach abwaschbar. Die Accessoires tragen durch Optimierung unseres Materialzuschnitts zur Verringerung des eigenen Produktionsausschusses bei. Dies geschieht ganz im Sinne des Kreislaufgedankens.

Es ist uns wichtig, den neuwertigen Recyclinggedanken in unseren Produkten und der Unternehmenskultur durchzuziehen. Mit Unikaten, die nicht nach Recycling aussehen und durch Funktion sowie extravagantem Design bestechen. Taschen als Produkt sind universelle Boten einer Idee, unserer Idee des neuwertigen Recyclings und zur Sensibilisierung von Kunden. In Zukunft wollen wir weiter mehr Ausschüsse aus der Industrie verarbeiten und weitere Firmen als Partner gewinnen und neue Produkte entwickeln.

 
 

MACHEN

industrierelikt - KunstDesignShop -Tragebild Tasche groß L mit Holzboden Holzgriffen Recycling Unikat_Herren

Gefertigt sind die Unikate aus hochwertigem, strapazierfähigem und gleichzeitig pflegeleichtem Kunstleder ursprünglich für einen High-end Friseurstuhl oder medizinische Liege gedacht.

Die Holzelemente aus Furnieren, die sonst in Autos oder Yachten verarbeitet werden, sorgen als besonderes Merkmal für einen guten Griff und Stand. Für mehr Haltbarkeit sind die Parts der Tasche, die auf Zug arbeiten, aus Echtlederresten von Polstereien gefertigt. Das Innenfutter aus Schurwolle (Restposten) kommt von einer Tuchfabrik in Bayern.

Unsere Produkte fertigen wir gemeinsam mit Produktionspartnern in Deutschland. Zu Beginn sortieren wir das Material und stellen die Unikate zusammen. Weiter übernehmen wir den Zuschnitt der Materialien. Genäht wird jedes Stück dann in einer Täschnerei in Weimar. Bei jedem aus Industrieausschuss erlesenen Unikat, wird das Holz im Schwarzwald bearbeitet und von uns per Hand mit Hingebung geschliffen, mit Bio-Hartöl geölt und zusammengesetzt.

Jeder Taschenboden wird von Innen mit einem zweiten Boden verschraubt, so kann auf Kleben verzichtet werden. Am Ende führen wir Textil und Holz in unserer Manufaktur zusammen. So kontrollieren wir jede Tasche vor Abschluss noch einmal und geben ihr ihre individuelle Nummer.

In der Produktion und Verarbeitung achten wir auf umweltfreundliche Leime und Öle. Wir suchen stets nach neuen Möglichkeiten, uns und unsere Produkte im Umweltsinne zu verbessern. Zu jeder Tasche liefern wir ein Fläschchen Bio-Pflegeöl für die Holzelemente und Pflegetipps.